Öffentliches Grün: Viel Potenzial zur biologischen und genetischen Vielfalt

In letzter Zeit haben etliche Gemeinden ihr Konzept für öffentliches Grün geändert. Neben dem ökologischen Wert von blühenden Begleitstreifen, Böschungen u.ä. haben sie erkannt, dass damit der Ortseingang verschönert, der Ortskern belebt und Plätze naturnah gestaltet werden können. Mit einer ausgewählten Saatgut-Mischung kann man damit über Monate hinweg “Blickfänge” in ständig wechselnden Farben schaffen.

Auch in Perwang wurde im vergangenen Jahr – von der Projektgruppen-Leiterin Astrid Schimmerl organisiert – eine solche Fläche bepflanzt (siehe Fotos rechts) Sie befindet sich unterhalb von Pfarrhof und Kirche. Sobald man sich wieder frei bewegen und gemeinschaftliche Aktivitäten organisieren kann, erfolgt die Nachsaat.

Dazu suchen wir noch 3-4 freiwillige Helfer/innen. Unter fachlicher Anleitung werden wir diese Nachsaat, verbunden mit leichter Bodenbearbeitung, vornehmen. Dafür reichen 2 bis 3 Stunden Mithilfe. Anschließend laden wir zu einem gemütlichen Ausklang ein.
Danke, wenn Sie sich dazu im Gemeindeamt unter Tel. (06217) 8247-13 melden.

Teilen Sie diesen Beitrag

Weitere Beiträge

Close Menu
Skip to content